Wer hat Shinrin-Yoku erfunden? Die Ursprünge des Waldbadens erforscht


Shinrin-Yoku, auch bekannt als Waldbaden, ist eine Praxis, die bis in die alte japanische Kultur zurückverfolgt werden kann. Das Waldbaden wurde 1982 von der japanischen Regierung als Mittel gegen Stress und zur Entspannung gefördert. Diese Form der Therapie hat viele Vorteile, die auch von der Forschung bestätigt wurden. Wer hat also Shinrin-Yoku erfunden? Werfen wir einen Blick auf die Geschichte dieser therapeutischen Praxis.

Was Waldbaden eigentlich ist, besprechen wir hier ausführlich:
Shinrin Yoku: Was ist Waldbaden und die Vorteile von Bäumen?

Die Geschichte von Shinrin-Yoku

Die Ursprünge von Shinrin-Yoku lassen sich bis ins alte Japan zurückverfolgen. Frühe japanische Kulturen nutzten Wälder wegen ihrer heilenden Eigenschaften. Diese Praxis wurde in den 1980er Jahren weiterentwickelt, als die japanische Regierung begann, Waldtherapieprogramme zu initiieren. Das erste offizielle Waldtherapieprogramm wurde 1982 ins Leben gerufen und trug den Namen Yamagata Prefecture Forest Therapy Project.

Dieses Projekt wurde als Reaktion auf den steigenden Stresspegel in Japan ins Leben gerufen. Das Programm war so erfolgreich, dass die Regierung sich für weitere Waldtherapieprogramme im ganzen Land einsetzte. Bis 2004 gab es über 50 offizielle Waldtherapie-Programme in Japan. Inzwischen gibt es sogar überall auf der Welt Waldtherapie-Programme!

In Südkorea, Taiwan, China, Deutschland, der Schweiz, Finnland, Schweden und den Vereinigten Staaten wird das Waldbaden besonders häufig praktiziert. Das zeigt, wie sehr sich diese therapeutische Praxis weltweit durchgesetzt hat.

Wer hat Shinrin-Yoku erforscht?

Dr. Qing Li ist einer der führenden Forscher über die Wirkung des Waldbadens. Dr. Li ist Professor an der Nippon Medical School in Tokio und hat mehrere Bücher zu diesem Thema geschrieben, darunter „Forest Bathing: How Trees Can Help You Find Health and Happiness“. In seinem Buch erörtert Dr. Li, wie Wälder einen positiven Einfluss auf unsere körperliche, geistige und emotionale Gesundheit haben können.

Dr. Li hat herausgefunden, dass Shinrin Yoku den Blutdruck senken, die Herzgesundheit verbessern, das Immunsystem stärken und den Stresspegel senken kann. Er hat auch erforscht, wie der Aufenthalt in der Natur die kognitiven Funktionen und die Kreativität verbessern kann. Insgesamt zeigen Dr. Lis Forschungen, dass Shinrin Yoku ein effektiver Weg ist, um unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden zu verbessern.

Schlusswort

Wer hat also Shinrin-Yoku erfunden? Die genauen Ursprünge dieser therapeutischen Praxis sind zwar unbekannt, aber wir wissen, dass sie seit Jahrhunderten von Kulturen auf der ganzen Welt angewendet wird. In den letzten Jahren hat Shinrin Yoku dank der zunehmenden Erforschung seiner Vorteile – insbesondere durch Dr. Qing Li – an Popularität gewonnen. Wenn du nach einer Möglichkeit suchst, deine Gesundheit und dein Wohlbefinden zu steigern, solltest du Shinrin Yoku ausprobieren!

Neueste

de_DEDE