Alan Watts Zitate über Leben, Zufriedenheit, Probleme und Ruhe


Nicht umsonst behandeln wir Alan Watts so oft in unserem Blog. Es ist seine anhaltende Relevanz. Möglicherweise sind seine philosophischen Ansichten sogar heute relevanter als je zu vor. Aus diesem Grund haben wir hier eine kleine, aber feine Auflistung einiger seiner besten Zitate.

Zu jedem hier erwähnten Zitat, gibt es bereits eine ausführliche Interpretation auf unserem Blog, diese sind auch jeweils verlinkt. In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim Lesen und wer weiß, vielleicht hilft dir ja das eine oder andere Zitat dabei, etwas entspannter durch das Leben zu schreiten.

„Je mehr eine Sache dazu neigt, dauerhaft zu sein, desto mehr neigt sie dazu, leblos zu sein.“

Alan Watts

Nichts besteht ohne Veränderung. Schlussfolgernd tendieren Dinge, die dauerhaft sind, wie beispielsweise Berge, Häuser oder andere Konstrukte, dazu leblos zu sein. Wenn du also mehr Leben in deinen Alltag bringen willst, könntest du das versuchen, indem du ihn abwechslungsreicher, sprunghafter oder einfach flexibler zu gestalten. Wenn du eine genauere Interpretation dieses Zitates haben willst schaue doch einfach hier vorbei.

„Du bist eine Funktion dessen, was das ganze Universum tut, so wie eine Welle eine Funktion dessen ist, was der ganze Ozean tut.“

Alan Watts

Du denkst vielleicht, dass du unabhängig der äußeren Umstände agierst. Tatsächlich aber sind deine Taten eine direkte Folge aus den Taten deiner Umwelt. Ob du darüber nachdenkst ein Buch zu schreiben, mit dem Sport anzufangen oder etwas komplett anderes: die Ideen hierfür kommen immer aus dem Umfeld. Doch auch unser Umfeld hat diese „Ideen“ nicht erfunden, sondern führt das Tun und Machen ihres Umfeldes aus. Natürlich ist dies hier in wenigen Sätzen nur schwer zu erklären. Für eine genauere Erklärung, schaue doch in unserem Artikel zu diesem Zitat vorbei.

Einmal gepinnt, nie wieder vergessen (:

„Das Geheimnis des Lebens ist kein Problem, das man lösen muss, sondern eine Realität, die erfahren werden will.“

alan watts

Auch wenn der ursprüngliche Autor dieses Zitates Søren Kierkegaard war, finde ich die Erklärung und die Herangehensweise von Alan Watts unglaublich passend. Viel zu oft denken wir über das Leben nach, dass es wie ein Rätsel zu lösen gilt. Allerdings gibt es kein großes verstecktes Geheimnis am Ende des Lebens, welches man erforschen kann. Zu leben heißt, jeden einzelnen Tag in vollen Zügen zu erfahren und zu genießen. Schließlich ist der nächste Tag nie gewiss und wir sollten die Tage, die wir haben, weise nutzen.

Da Simon und Ich dieses Zitat beide für so gut erachtet haben, haben wir auch jeweils einen Artikel hierzu geschrieben. Fühle dich frei dich durch beide durch zu stöbern.
Simons Artikel
Lukas Artikel

„Schlammiges Wasser klärt man am besten, indem man es in Ruhe lässt.“

Alan watts

Wer kennt es nicht, ein Problem zu haben. Nehmen wir nun einmal an, dieses Problem ist wie eine Kruste auf einer frisch heilenden Wunde. Wir könnten, das Problem auf sich beruhen lassen und uns auf andere Dinge konzentrieren. Natürlich kann man nicht achtlos alle Probleme ignorieren. Aber wenn man ein Pflaster auf die Wunde geklebt hat, lässt man diese ja auch in Ruhe.

Mit unseren Problemen allerdings, tendieren wir dazu, uns endlose Gedanken darüber zu machen. Gedanken, die aber schlussendlich nichts ändern. Oft werden wir auch unüberlegt aktiv, in der Hoffnung das Problem zu lösen. So wie wir aber die Kruste der Wunde in Ruhe lassen sollten, damit die Wunde heilt, so müssen wir auch bei gewissen Problemen lernen, die Dinge ihren Lauf nehmen zu lassen.

Doch nicht nur Probleme. Viele Dinge in unserem Leben bedürfen deutlich weniger Aufmerksamkeit, als wir oft meinen. Wie man diese Dinge ruhen lässt, erfährst du hier genauer.

Ich hoffe die Zitate haben dir gefallen und vielleicht sogar den Wunsch in dir geweckt, dein Leben etwas anders zu gestalten, falls du mit diesem aktuell nicht ganz zufrieden bist.

Neueste

de_DEDE