„…vom Standpunkte der Jugend…“ – Was wollte Schoppenhauer damit sagen?


„Denn vom Standpunkte der Jugend aus gesehen, ist das Leben eine unendlich lange Zukunft; vom Standpunkte des Alters aus, eine sehr kurze Vergangenheit.“

– Arthur Schopenhauer

Wenn wir in unserer Jugend sind, denken wir wir hätten noch das ganze Leben vor uns. Doch wenn wir alt sind und zurück auf unser Leben schauen, ist es doch nur eine kurze Erinnerung.
Meines Verständnisses nach, will Arthur Schopenhauer uns damit sagen, dass das Leben schneller an uns vorbei zieht, als wir es bemerken, und wenn wir es bemerken, es häufig schon zu spät ist. Man sollte das Leben also so lange es passiert, genießen und wertschätzen.

Auch kommt einem vom Standpunkt der Jugend aus, die Zukunft unendlich lange vor, weil es endlos viele Möglichkeiten gibt, die Zukunft zu gestallten und für sich einen lebenswerten Weg, durch das Ungewisse zu bahnen. Wenn wir den Weg aber bestritten haben, ist es nun nur noch ein geradliniger Weg, der nicht mehr von endlosen Möglichkeiten umgeben wird, da wir uns in jeder Lebenssituation so entschieden haben, wie wir es hoffentlich für am besten erachtet haben.

Das Leben ist kurz und wir sollten uns das, so oft es geht, vor Augen halten, um das für uns am lebenswerteste Leben zu führen.


Dir hat der Artikel gefallen? Du kannst dich von uns über neue Artikel informieren lassen:




Neueste

de_DEDE